Schloss Horst

Das Renaissanceschloss Horst erhebt sich an der Stelle einer 1554 durch Brand schwer beschädigten mittelalterlichen Burg im Besitz des Ministerial-Adelsgeschlechtes „von der Horst“, welches von der Burg Horst auf den Ruhrhöhen im heutigen Stadtgebiet Essen stammte.

Wegen seines damals völlig neuartigen architektonischen Konzepts, der beeindruckenden Großzügigkeit seiner regelmäßigen quadratischen Anlage mit mächtigen Ecktürmen sowie der qualitätsvollen Bauskulptur und – Ornamentik im Stile der Renaissance gilt Schloss Horst trotz enormer Bausubstanzverluste durch Verfall und Abbruch im 19. Jahrhundert heute als wichtigster Renaissancebau des Ruhrgebietes und ist darüber hinaus einer der ältesten und bedeutendsten Renaissancebauten Westfalens.

Turfstraße 21
45899 Gelsenkirchen

Anreise

Parkplatzzufahrt seitlich über die Straße “An der Rennbahn“

ÖPNV-Haltestelle „Schloss Horst“

Stadtbahn 301, U 11 (aus Richtung Essen)

Bus SB 36, 111, 257, 259, 260, 383, 396